Jacqueline Kolar

« Mich selbst kennen, mir helfen lernen. »

Diese Aussage ist zum Leitsatz in meinem Leben geworden. Denn nur wer sich selbst auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene kennt, kann sich letztlich helfen, harmonisch und gesund auf allen Ebenen zu leben. Und dann auch im inneren Frieden von dieser Welt in ein neues Leben gehen.

Seit 2002 arbeite ich intensiv mit Jin Shin Jyutsu. Es hat mich in der Folge immer wieder zu Menschen, weiteren Ausbildungen (Enneagrammseminare, Seelenarbeiten, gewaltfreie Kommunikation, u.ä.m.) und an Orte und zu Menschen geführt, die mein Leben bereicherten und es immer noch tun.
2017 und 2018 schliesslich sind besonders reiche Lehrjahre gewesen, in denen ich noch die seelisch spirituelle Sterbebegleitung bei Veetman und Sukhi Masshöfer studieren und erlernen durfte. Durch Tom Mögeles Mindflow-Ausbildungen habe ich schliesslich weitere Techniken erfahren, die mein Leben vereinfachen. Möglichkeiten  haben sich aufgetan, mit denen ich gelassen, im inneren Frieden und glücklich Menschen auf ihrem Weg begleiten kann.

Die Mindflow-Ausbildung hat die Schmerzen in meinem Körper (v.a.Rücken, Knie), die mich seit über 40 Jahren in unterschiedlicher Heftigkeit begleiteten, vollständig zum Verschwinden gebracht und sind nicht wieder gekehrt!

Durch tiefe und berührende Erfahrungen bei der Begleitung von Sterbenden und ihren Angehörigen ist mir das Wunder des Lebens, in dem das Sterben täglich enthalten ist, bewusster geworden.
Ich bin dankbar, einfach sein zu dürfen!

So ist es mir ein Anliegen und eine Freude, den Menschen diese wunderbaren Möglichkeiten der Selbsthilfe weiter zu geben und sie auf ihrem Weg – auch auf ihrem letzten Weg – begleiten zu dürfen.

Jin Shin Jyutsu sowohl als auch die Mindflow – Techniken sind eine wertvolle Unterstützung bei der Sterbebegleitung, da sie dem sterbenden Menschen tiefe Entspannung und einen friedvollen Übergang ermöglichen.

Obwohl es mich ab und zu noch in die Weite und Stille der Wüste zieht, wohin ich seit 2005 regelmässig mit Gruppen oder alleine reiste, nimmt diese Arbeit immer mehr ab, weil ich die Wüste mit all ihren wunderbaren Qualitäten integriert habe.
Dennoch freue ich mich jedes Mal aufs Neue, Menschen mit Jin Shin Jyutsu und/oder jetzt auch mit dem Mindflow in die Wüste und zu sich selbst begleiten zu dürfen.

Ihre Jacqueline Kolar